Papillome am Hals. Wie kann man sie zu Hause loswerden?

wie man Papillome am Hals loswird

Hautausschläge oder Wucherungen im Nackenbereich sowie im Gesicht sind immer ärgerlich. Auch wie gutartige Tumoren.

Das erste, was Papillome im Körper sagen, ist, dass der Körper HPV hat, das humane Papillomavirus. Diese Infektion ist ziemlich heimtückisch, kann sich über viele Jahre in einem latenten Zustand befinden und sich in einer Schwächung der Gesundheit, des Immunsystems oder des Hormons manifestieren.

Risiko der Entwicklung einer Papillomatose im Nacken

Die Ursachen für Papillome am Hals sind auch eine Folge der HPV-Aktivität. Manchmal beginnt sein Wachstum mit leichtem Juckreiz, Brennen, Hautreizungen und später treten kleine Blasen auf, die an Größe zunehmen, in anderen Fällen ist der Prozess asymptomatisch. Es gibt einzelne und mehrere Wucherungen. Die Farbe, Form und Größe hängen von der Art des Virus ab.

Am häufigsten im Nacken gebildet:

  • Flache Papillome: kaum über die Haut aufsteigend, ähnlich deutlich begrenzten, abgerundeten Schwellungen von hellbrauner oder grauer Farbe, begleitet von Kribbeln, Juckreiz, anfällig für Wachstum;
  • fadenförmig oder hängend- sie haben eine dünne Basis, Größe 1 bis 5 mm, haben die gleiche Farbe wie die Haut oder sind etwas dunkler als die Haut, in ihrer Form sehen sie aus wie Muttermale oder kurze Fäden.

In regelmäßigen Abständen ist es möglich, die Anzahl der Papillome zu erhöhen oder vorhandene zu trocknen.

Bei Frauen sind solche Neoplasien häufiger, hier spielen verschiedene Faktoren und Merkmale eine Rolle:

  • dünnere empfindliche Haut, leicht durch Schmuck beschädigt, BHs;
  • Vorliebe für kosmetische Eingriffe, Verwendung ungeeigneter Qualitätspflegeprodukte;
  • physiologische und endokrine Veränderungen, die Verwendung von hormonhaltigen Medikamenten.
das Risiko einer Papillomatose im Nacken

Jedes Wachstum an offenen Körperteilen verursacht ästhetische Probleme und psychische Beschwerden. Aber was sind vor allem gefährliche Papillome am Hals, das Risiko ihrer Verletzung oder Degeneration zu einem onkologischen Tumor? Dies gilt insbesondere für hängende Formationen, die extrem beweglich sind, leicht berührt werden können und mit Accessoires, Kragen und anderen Kleidungsdetails eingeklemmt sind.

In der heißen Jahreszeit wird der offene Hals mit ultravioletten Strahlen bestrahlt, schwitzt und verursacht unerwünschte biochemische Veränderungen.

Wichtig!Regelmäßige Reizungen und mechanische Belastungen führen dazu, dass Papillome zu schmerzen, zu jucken, anschwellen und sich ablösen, was durch eine nachfolgende Sekundärinfektion und schwerwiegende Hautprobleme erschwert werden kann.

So entfernen Sie Papillome am Hals

Es ist unmöglich, unabhängig zu bestimmen, welche der Wucherungen in Bezug auf Krebs sicher sind und welche bösartig werden und zu Krebs führen können. Aus diesem Grund raten Dermatologen, wenn sie gefunden werden, in die Klinik zu gehen, insbesondere wenn sich viele Papillome am Hals befinden.

Eine ärztliche Untersuchung wird dazu beitragen, zu bestätigen, dass es sich tatsächlich um Papillome handelt, den im Körper angesiedelten Virustyp zu identifizieren und die Möglichkeit einer bösartigen Degeneration der Formationen auszuschließen. Der Grund, warum hängende Papillome und andere Arten von Formationen am Hals auftreten, hilft bei der Bestimmung immunologischer Studien, Hormonprofiltests und der Identifizierung von begleitenden Infektionskrankheiten.

Die Notwendigkeit, Papillome zu entfernen, hängt von den klinischen Anzeichen der Krankheit ab. Wenn sie an Orten lokalisiert sind, an denen sie mit Kleidung in Kontakt kommen, sind sie anfällig für Traumata. Die Antwort ist eindeutig: Sie müssen sie loswerden.

Ursachen für Papillome am Hals

Krebsanfällige Wucherungen werden in einer klinischen Umgebung mit anschließender zytologischer Analyse des erhaltenen Materials entfernt. Sie sollten sich nicht von nicht überprüften Methoden und Empfehlungen leiten lassen, sondern versuchen, störende hängende Papillome unabhängig voneinander abzureißen.

Eine Behandlung zu Hause ist nur mit vorheriger Genehmigung eines Arztes zulässig. Kleine unbewegliche Papillome am Hals, deren Größe 1 mm nicht überschreitet, und deren Zustand kein Grund zur Besorgnis ist, wird häufig empfohlen, sie nicht zu berühren. In diesen Fällen ist eine systemische Therapie erfolgreicher.

Es ist möglich, Papillome zu Hause mit Hilfe von Medikamenten und Hausmitteln loszuwerden. Die Wahl der Behandlung hängt von den individuellen Merkmalen des Organismus, dem Verteilungsgrad und der Art der Papillomatose ab. Apothekenpräparate können Neoplasien schnell beseitigen, erfordern jedoch ausreichende Fähigkeiten und Fertigkeiten. Möglicherweise benötigen Sie die Hilfe einer anderen Person, um sie zu verwenden.

Produkte, die auf Heilpflanzen, Ölen und anderen natürlichen Inhaltsstoffen basieren, sind sicherer, aber das Ergebnis wird etwas länger dauern.

Medikamente

Pharmazeutische Präparate enthalten Komplexe chemischer Substanzen auf alkalischer oder saurer Base, die das Gewebe der Papillome zerstören, mumifizieren oder kauterisieren.

Wichtig!Gesunde Haut in der Nähe von Formationen kann ebenfalls aggressiv betroffen sein, daher ist auf ihren Schutz zu achten. Sie können ein Kompressionspflaster oder Papier mit Schnittlöchern verwenden und die Oberfläche um die Papillome großzügig mit Fettcreme oder Vaseline schmieren.

Die Nekrotisierungsperiode behandelter Papillome erfordert sorgfältige Aufmerksamkeit. Sie sollten nicht versuchen, sie vorher abzureißen, die Regeneration des darunter liegenden Gewebes dauert einige Zeit.

Warum erscheinen Papillome am Hals

Es ist notwendig, die betroffene Haut zu schützen, das Tragen von Kragen oder Ketten zu verweigern, starre Kragen. Es wird nicht empfohlen, die Papillome während der Behandlung mit einem Pflaster abzudichten, da dies zu einer Entzündungsreaktion führen kann.

Wenn die Papillome am Hals sehr klein sind, können topische antivirale Medikamente in Form von Salben, Gelen oder Cremes eine therapeutische Wirkung haben. Bei regelmäßiger Anwendung tragen sie zu destruktiven Veränderungen bestehender Wucherungen bei und verhindern die Entwicklung neuer.

Narben an der Stelle der Papillomabstoßung sollten vor mechanischer Beanspruchung und dem Eindringen kosmetischer Partikel geschützt werden. Versuchen Sie, sie nicht direktem Sonnenlicht auszusetzen.

Eliminierung mit Hausmitteln

Medikamente sind nicht für jeden geeignet. Die Anwendung ist für schwangere und stillende Frauen verboten, die allergisch sind, an Gefäß- und Hautkrankheiten leiden und überempfindlich gegen Chemikalien sind. In diesen Fällen können Sie die Papillome am Hals mit Volksheilmitteln entfernen. Viele von ihnen enthalten Alkalien und Säuren, jedoch in geringeren Konzentrationen. Dies beugt Reizungen und Verbrennungen der Haut vor.

Die Behandlung mit Hausmitteln erfordert mehr Zeit und Sorgfalt. Bevor Sie natürliche Inhaltsstoffe sowie Medikamente verwenden, müssen Sie von einem Arzt untersucht werden.

Viele Heilpflanzen sind mit Wirkstoffen gesättigt, die Papillomzellen zerstören und antiviral wirken.

Die mächtigsten sind:

  • Schöllkraut. Mit Hilfe dieses Kraut ist es ziemlich einfach, Papillome am Hals zu Hause loszuwerden. Die Behandlung wird am erfolgreichsten durchgeführt, indem die Wucherungen jeden Tag mit frischem milchigem Pflanzensaft bestrichen werden. Das Ergebnis kommt schnell, in 5-7 Tagen. Sie können getrockneten Kräuterbrei herstellen, indem Sie ihn zerdrücken und mit heißem Wasser mischen. In diesem Fall wird das Mittel mehrere Stunden lang auf die Papillome aufgetragen, wobei der obere Teil mit einem Verband gesichert wird. Celandine Alkohol Tinktur hilft auch Papillome zu reduzieren. Sie müssen das Wachstum befeuchten, ähnlich wie bei medizinischen Lösungen.
  • Aloe-Saftist ein nützliches und sicheres Mittel, um Papillome von der empfindlichen Haut des Halses zu entfernen. Das geschnittene Blatt sollte 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt, geschält und im betroffenen Bereich fest verstärkt werden. Es ist besser, dies nachts zu tun. Nach 10-tägiger täglicher Anwendung treten Papillome auf.
  • Entfernung von Papillomen am Hals mit Volksheilmitteln
  • Teebaumöl. Dieses natürliche Präparat ist bekannt für seine antimikrobiellen Eigenschaften. Es hilft auch bei der Bekämpfung von Papillomen. Sie können nur echtes Öl ohne Verunreinigungen und Duftstoffe verwenden. Sie müssen es bei jedem Wachstum tropfenweise anwenden. Papillome kauterisieren auf natürliche Weise und verschwinden nach 2 Wochen.
  • Rizinusöl (Rizinusbohne). Das Produkt gilt als unübertroffenes Mittel gegen Hautprobleme verschiedener Art. Dies ist auf seinen reichen Gehalt an Retinsäure zurückzuführen, der den Tod und das Peeling alter und kranker Zellen stimuliert. Die Behandlung von Papillomen mit Rizinusöl kann durch großzügiges Auftragen von Öl auf die Wucherungen mehrmals täglich erfolgen. Je nach Größe tritt die Abstoßung nach 2-4 Wochen Behandlung auf. Wenn keine Allergien vorliegen, kann der Hals vollständig mit einer dünnen Ölschicht bedeckt werden. Dies verhindert das Wachstum neuer Formationen.
  • Waschseife. Daraus können Sie eine hausgemachte Salbe für Papillome am Hals machen. Das zerkleinerte Stück sollte mit frischen Zwiebeln oder Knoblauchsaft gemischt werden, bis es glatt und mit den Wucherungen geschmiert ist, und mit einem Verband bedeckt werden. Anfragen müssen eine Woche lang nachts gestellt werden. Seife enthält viel Kalium und Natrium, Zwiebeln und Knoblauch haben starke antivirale Eigenschaften.

Wichtig!Bei der Entfernung von Papillomen am Hals wird die Verwendung eines Nahtverbandes nicht empfohlen. Ein versehentliches Aufbrechen eines Teils oder der gesamten Formation kann zu Blutungen, dem Eindringen pathogener Bakterien in die Wunde und der Entwicklung von Entzündungen führen.

Behandlungen zu Hause sollten abgebrochen werden, wenn die Tendenz zur Bildung neuer Papillome besteht, wenn das Wachstum nicht nur am Hals, sondern auch an anderen Körperteilen auftritt.

Unabhängig davon, welche Methode zur Entfernung von Halspapillomen gewählt wird, sollte beachtet werden, dass die Hauptbehandlung darauf abzielen sollte, die Ursachen zu beseitigen, die ihr Wachstum verursacht haben. Es ist völlig unmöglich, HPV loszuwerden, aber es ist durchaus möglich, seine Aktivität zu unterdrücken.

Dazu ist es notwendig, auf den Gesundheitszustand zu achten: schlechte Gewohnheiten aufgeben, rechtzeitig einer vorbeugenden ärztlichen Untersuchung unterziehen, keine Infektions- und Entzündungskrankheiten beginnen, Vitaminmangel ausgleichen, Immunmodulatoren einnehmen.

07.11.2020